Altringen, Timiș

DruckversionSend by emailPDF-Version


Größere Kartenansicht

 

Koordinaten:

 

Breitengrad: 45° 58′ 50″ N

Längengrad: 21° 33′ 12″ E

 

Namen:

 

Deutsch: Altringen

Rumänisch: Altringen oder Altring

Ungarisch: Kisrekas

Auf der Mercykarte (1723-1725):  Rokasicza

 

Lage:

 

Altringen gehört zur Gemeinde Bogda und liegt 46 km nördlich von Temeswar, auf halber Strecke zwischen Charlottenburg und Bogda, an der Landstraße A 691.

 

 

Gründung:

 

Alle Dörfer der heutigen Gemeinde Bogda wurden 1771 erbaut. Sie haben ihre Entstehung hauptsächlich dem 1769 zum Präsidenten des Banats ernannten Grafen von Clary und Altringen zu verdanken, erbaut wurden sie aber unter der Aufsicht des Mitglieds der Temeschburger Landesadministration Franz Carl Samuel Neumann Edler von Buchholt.

 

Einwohner:

 

Altringen war einst ein deutsches Dorf. Heute ist es praktisch verlassen.

1880 lebten in Altringen 202 Einwohner, davon waren 11 Rumänen und 184 Deutsche.

1992 lebten in Altringen noch 37 Menschen, davon 29 Rumänen, 3 Ungarn und 5 Deutsche.

 

 © Elisabeth Packi

 

Bethaus mit Glockenstuhl

 

Altringen

Römisch-katholisches Bethaus mit Glockenstuhl

Foto: Heinz Vogel

Zufälliges Bild

Obelisk - Trajansplatz

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Display Pagerank