Veranstaltungen

warning: Creating default object from empty value in /home/banatera/public_html/german/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.

Das Experiment Piteşti

Der antikommunistische Widerstand in Rumänien. Das Phänomen "Piteşti" - die "Umerziehung" durch Folter.

 

 

Offene Räume-Grundformen und Grundfarben im Raum

Die Generalkonsulin von Rumänien in München,
Brânduşa Predescu
lädt Sie herzlich ein, am
Donnerstag, 7. April 2011, 18.00 Uhr
zur Vernissage der Ausstellung

Offene Räume-Grundformen und Grundfarben im Raum

mit Werken des Metallbildhauers Ingo Glass anlässlich seines 70. Geburtstages.

CIORAN UND DEUTSCHLAND - EINE SCHULDHAFTE LIEBE?

Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar möchte Sie herzlich einladen, am Donnerstag, den 10. März 2011, um 18:00 Uhr, zu einem literarischen Gespräch mit dem Titel CIORAN UND DEUTSCHLAND - EINE SCHULDHAFTE LIEBE?

Ausgehend von einer neuen Antologie mit bisher unveröffentlichten Texten des rumänischen Schriftstellers und Philosophen, Emil Cioran, wird Dr. Rodica Binder, Redakteurin des Rumänischen Programms der Deutschen Welle ein Publikumsgespäch führen. Emil Cioran hat zwischen 1933 und 1935 in Berlin, München und Dresden studiert.

Vernissage: Mein Temeswar

Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar hat im November letzten Jahres, aus der Initiative von Herrn Dr. Karl Ernst Friederich, ehemaliger Leiter der Deutschen Spezialabteilung der Nikolaus Lenau Schule Temeswar, das fotografische Projekt Mein Temeswar gestartet.

Ziel des vom MitOst-Verein geförderten Projektes war es, vier Temeswarer
Schulen, die für die Multiethnie der Stadt an der Bega stehen, in einem Dialog bezüglich gemeinsamer Interessen und des kulturellen Austausches zusammenzubringen und diesen durch Fotos zu veranschaulichen.

An den Rand geschrieben

Rumäniendeutsche Schriftsteller im Fadenkreuz der Securitate
Film und Podiumsdiskussion mit Autor Helmuth Frauendorfer und den Schriftstellern Johann Lippet und Horst Samson

Donnerstag, 03. März 2011, 19 Uhr

Sie wurden bespitzelt, bedroht und verhaftet. Ein dichtes Netz von Informanten wurde um sie gespannt, um Desinformation zu streuen und Verleumdungs- und Zersetzungsmaßnahmen gegen sie durchzuführen.

Am Beispiel seiner Schriftstellerkollegen erzählt Helmuth Frauendorfer die Geschichte deutschsprachiger literarischer Entwicklungen im rumänischen Banat in den 1970er und 1980er Jahren und deren Behinderung durch den Machtapparat des Diktators Nicolae Ceauçescus. Erst aus den Geheimdienstakten erfuhren die Autoren, wie hartnäckig ihre Verfolgung nicht nur in Rumänien, sondern auch nach der Ausreise in die Bundesrepublik war. Der Film erzählt die Geschichte der 1972 gegründeten „Aktionsgruppe Banat“ anhand von Einzelbiographien.

Russlanddeportation - 66 Jahre Gedenkfeier

Programm der Gedenkfeierlichkeiten zu 66 Jahren seit dem Beginn der Russlanddeportation, mit Beteiligung von gewesenen Russlanddeportierten  

aus den Kreisen Temesch, Hunedoara und Karasch-Severin 


 

Buchpräsentation: Dorfchronik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mittwoch, 10. November 2010, 19:30 Uhr

Johann Lippet

Buchpräsentation „Dorfchronik. Ein Roman“

Lesung mit anschließender Diskussion

Zufälliges Bild

Orawitza - Wappen

Benutzeranmeldung

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 0 Gäste online.

Visitors

  • Total Visitors: 665163
  • Unique Visitors: 32880
  • Since: Sa, 11/28/2015 - 00:56

Display Pagerank